Costa Rica

Costa Rica hat viele Fassetten. Die schönen Sandstrände und die Naturwunder Costa Ricas ziehen Urlauber aus der ganzen Welt an. Mehr als ein Viertel des Landes steht unter Naturschutz. Über die Hälfte des Landes ist mit Wald bedeckt. Naturliebhaber schwärmen von der Artenvielfalt der Tiere und der Farbenpracht der tropischen Pflanzenwelt. Exotische Schmetterlinge und bunte Kolibris werden von exotischen Blüten angelockt. Die schwirrenden Flügel der Kolibris glitzern im Sonnenlicht wie Diamanten. Badeurlauber erholen sich an herrlichen Stränden unter schattigen Palmen. Auf einsamen Wegen können Wanderer weite Landschaften und dichte Wälder erkunden. Sie erleben menschenleere Landstriche und Bergregionen, die bis in Höhen von fast 4000 m hinaufreichen. Viele Vulkane in Costa Rica sind noch aktiv. Große Teile des Landes sind nur über holprige Schotterpisten erschlossen. Hier kommen Abenteurer mit Allradfahrzeugen auf ihre Kosten. Wer sich lieber in der Natur erholt, kann Bootstouren buchen und sich auf Fahrten auf weiten Seen und Flüssen entspannen. Die gute Infrastruktur des kleinen Landes zwischen Karibik und Pazifik und die Freundlichkeit der Costa-Ricaner gewährleisten einen schönen Ferienaufenthalt.

01 03 04